i
 
  Startseite
  NEUES
  Mein erster Marathon ...
  Vienna City Marathon 2007
  Vienna City Marathon 2008
  New York City Marathon 2008
  Vienna City Marathon 2009
  Wachau Marathon 2009
  Mein erster Triathlon ...
  Meine Laufevents
  Läufe 2009
  => Jänner 2009
  => Februar 2009
  => März 2009
  => April 2009
  => Mai 2009
  => Juni 2009
  => Juli 2009
  => August 2009
  => September 2009
  => Oktober 2009
  => November 2009
  => Dezember 2009
  Wolfgangseelauf 2009
  Wild Sau Run 2009
  Fan-Seite
  Gästebuch
August 2009
30.08.2009 – Augarten Lauf
Es ist wieder soweit, ein Lauf steht an und zwar der Augarten Lauf. Um ehrlich zu sein habe ich nach dem Gesäuse Lauf, Anfang Juli, nicht wirklich was gemacht. Erst am 3. August finge ich mit regelmäßigem Radfahren und fünf Tage später mit dem Laufen an. Dementsprechend viel erwarte ich mir nicht allzu viel vom heutigen Lauf. Dazu kommt noch das ich die Nacht zu vor gearbeitet habe, war zwar „schon“ um halb fünf im Bett aber wirklich gut hab ich nicht geschlafen.


       Roland              Ich             Thomas
     Die Turbo Schnecken des Tages!

Zum Glück übernimmt die Anmeldung und Startnummer Besorgung Thomas somit kann ich wenigstens eine Stunde länger schlafen. Alls wir uns um halb 10 im Augarten treffen teilen sie mir mit das noch nicht mal die Kurzstrecken Läufer gestartet sind und wir daher nicht um 11 Uhr starten werden. Kurz darauf ertönt auch schon die neue Startzeit aus den Lautsprechern, 11:30 da hätte ich noch eine halbe Stunde länger schlafen können. Somit hat Roland mehr Zeit uns von seinem Toskana Urlaub zu erzählen.


Für ein Plauscherl haben wir jetzt genügend Zeit.

15 Minuten vorm Start fange ich mich mit Thomas zum Einlaufen an, während wir gemütlich dahin traben gibt es eine Lautsprecher Durchsage die wir nicht verstehen. Thomas meint „Wäre lustig wenn die jetzt den Start in kürze angekündigt hätten“ was mich zu der Bemerkung veranlasst „Die verschieben ihn eher als früher zu Starten“. Wie man sich jetzt denken kann gibt es wenig später auch einen Schuss zu hören und zwar den Startschuss.


Zwergi, unsere Teamfotografin ist auch heute mit dabei!
Sie macht auch gleich ganz tolle Bilder
und gibt dazu äußerst witzige Kommentare dazu ab!


Da habts wenigstens ein Bild von den Pokalen
weil daheim werdet ihr eh nie einen stehen haben"!
Haha, sehr witzig!!!

Natürlich ist Thomas und ich noch nicht im Startbereich zum Glück sind es aber auch nur ca. 200 Meter bis dort hin. Jetzt aber hurtig zum Start und schon geht es auch über die Startlinie weil die restlichen Teilnehmer auch Roland (der hat in der Hektik nicht auf das GPS-Signal seines Senders gewartet und daher die ersten zwei Runden keine Minuten/Schnitt auf seiner Uhr – der Sender findet in der Bewegung schwerer die Satelliten als wenn man ruhig steht) sind schon unterwegs.



 

Da es ja eine netto Zeitnehmung gibt ist das aber nicht weiter tragisch und außerdem hat so ein Verfolgungsrennen auch seine Reize. Wie kann es anders sein beginne ich gleich viel zu schnell, die Uhr zeigt mir 4:05min/km und das ist für meinen jetzigen Trainingsstand doch etwas zu schnell. Auch hat uns die Sonne heute wieder lieb, strahlt sie doch vom blauen Himmel. Dies ist im Augarten aber nicht so tragisch weil es durch die Bäume neben den Wegen genügend Schatten gibt, im Übrigen haben wir heute 6 Runden a 1,56km zu laufen. Ende der ersten Runde erspähe ich Roland ein Stück vor mir.


Roland kommt in Sichtweite - links oben (Pfeil) das bin ich!

Brauch fast die ganze zweite Rund um ihn einzuholen mit dem Überholen lass ich mir dann aber noch Zeit um den Überholvorgang Bildlich festzuhalten.


Er kommt näher ...


... und näher ...


... er hat mich erspäht ...


... aber auch wenn er jetzt Seite wechselt ...


... so gibt es keine Chance für ihn ...


... gnadenlos wird er überholt!

Ende der dritten Runde staune ich nicht schlecht als ich überholt werde, zwar nicht von Roland sondern vom Führenden somit wurde ich nicht überholt sonder überrundet und das nach drei Runden! Dies gelingt noch fünf weiteren Läufern wobei der letzte schon um die 60 sein muss, nicht schlecht wie der Unterwegs ist!



In der vierten Runde überrunde ich Thomas dem geht es heute gar nicht gut. Pulsmäßig liege ich heute so bei 163 und das bei 4:25min/km. Da hatte ich schon bessere Werte aber im Großen und Ganzen bin ich zufrieden damit.



 

Inder letzten Runde habe ich noch genügen Kraft und Ausdauer um für eine leichte Tempoverschärfung und somit ist meine letzte Rund mit 6:44 Min. auch die schnellste – die anderen lagen zwischen 6:51 und 6:57. Im Ziel gibt es zur Belohnung mal einen Becher Wasser.

 

Happy Finisher!


 

Roland muss heute seine letzten Meter ohne mich laufen bin doch etwas geschlaucht zumindest wird er lauthals beim Zielsprint von mir angefeuert.

  
  Finisher? Leider nicht,                             Geschafft er ist im Ziel
  eine Runde gehts noch!                             vor der Starnummer 58!

Da es nicht schaden kann jetzt noch etwas locker auszulaufen begleite ich Thomas auf seiner letzten Runde. Ihm geht es echt nicht gut, hat durch unseren spät Start zu schnell begonnen und muss jetzt seinen Anfangstempo Tribut zollen. Auf den letzten hundert Metern kommt es dann noch zu einen packenden „Angriff“ einer Mitläuferin (Starnummer 58) den Thomas gerade noch vor der Ziellinie mit einen Sprint abwehren kann.



Ich glaub da ist jemand erledigt!


Kurz darauf kann Thomas aber auch schon wieder lachen!
 
   
Werbung