i
 
  Startseite
  NEUES
  Mein erster Marathon ...
  Vienna City Marathon 2007
  Vienna City Marathon 2008
  New York City Marathon 2008
  Vienna City Marathon 2009
  Wachau Marathon 2009
  Mein erster Triathlon ...
  Meine Laufevents
  Läufe 2009
  => Jänner 2009
  => Februar 2009
  => März 2009
  => April 2009
  => Mai 2009
  => Juni 2009
  => Juli 2009
  => August 2009
  => September 2009
  => Oktober 2009
  => November 2009
  => Dezember 2009
  Wolfgangseelauf 2009
  Wild Sau Run 2009
  Fan-Seite
  Gästebuch
November 2009

08.11.2009 – Cricket Sie & Er Lauf
Nach fast 6 Monatiger Bearbeitungszeit erklärt sich Zwergi bereit mit mir gemeinsam den Sie & Er Lauf zu bestreiten.


Die Begeisterung und Vorfreude ist ihr ins Gesicht geschrieben!

Roland wittert dabei die Chance im Gesamtklassement vor mir plaziert zu sein und packt daher seine Geheimwaffe Nafi als Mitläuferin aus. Sie soll auf der 4km Strecke 2 Minuten Vorsprung gegenüber Zwergi herauslaufen, weil das könnte er dann gegen mich Verteidigen, so sein anfänglicher Plan. Am Renntag war er sich aber ziemlich sicher das Nafi das nicht schaffen wird, ob das mit Zwergis Rennoutfit zu tun hat? Schon am Vorabend vorm heutigen Tag macht sich Zwergi nervlich fertig und bereut es ja zu gemeinsamen Start gesagt zu haben, dies ändert sich auch nicht bis zum Lauf.

Außer Roland mit Nafi sind heute auch noch Thomas und Petra mit am Start. Der Wettergott ist uns heute sehr gnädige, trocken und +8 Grad was will man im November mehr - hat angeblich Roland extra für Zwergi bestellt.


Nafi   -   Roland   -   Petra   -   Thomas   -   Zwergi   -   Ich


Michi      Unser heutiges Fan und Foto Team     Andi

Um 10:56 begleiten wir unsere Damen, die ja als erstes Laufen wollen zum Start. Zwergis Puls liegt mit 141 wieder mal recht hoch, was sie zu der Aussage verleitet: „Das ist das letztemal das ich mit dir an einen Lauf telnehme!“ (Hoffe ich doch nicht!!!!)


Kurz vorm Start: Die Begeisterung steigt, oder ist es nur der Puls!?


Wenigstens das Lachen hat sie nicht verlernt!

4 Minuten später fällt der Startschuß und unsere Mädels gehen es recht locker an.


Los gehts Mädels "Hop Auf"!

Wir begeben uns auf die Gegengerade bei ca. KM2 um sie anzufeuern. Als die Führungsspitze bei uns vorbeikommt merke ich das sich Zwergi nicht an meinen Ratschlag gehalten hat, nämlich gemeinsam mit Andrea Mayr (hält div. Öst. Laufrekorde) zu laufen.


Nach Mayr und Spitzenfeld schaut das nicht aus!

Zwergi hat gemeint sie läuft Hand in Hand mit ihr, weiß jetzt nicht warum dem nicht so ist. Aber was soll es, sie wird bald kommen. Die Sekunden und auch die Minuten vergehen, von unseren Mädels aber keine Spur.


Wir warten voller Spannung auf unsere Mädels!

Hab schon den Verdacht daß sie weiter zum Lusthaus gelaufen sind und nun einen Kaffee trinken. Wie ich den Gedanken laut ausspreche werde ich aber gleich eines besseren belehrt da ich Zwergis Laufmontur auf der Laufstrecke erspähe und mit ihr auch ihre zwei Begleiterinnen, hat wohl eine von den beiden mit Andrea Mayr verwechselt.


Unsere drei Flotten Schnitten, Pardon Turbo Schnecken!

Machen für sie jetzt die Welle und sie „brausen“ förmlich an uns vorbei, bin froh das sie jetzt auch wieder ihr Lachen gefunden hat, eine erste Hochrechnung läßt eine Zeit von 30 Minuten für sie erwarten. Wir machen uns jetzt mal Startklar und begeben uns in die Wechselzone. Gehe auf die andere Seite um den Zieleinlauf von den Mädels in Bild festzuhalten. Wie ich auf der anderen Seite stehe sehe ich drüben einen alten Bekannten. Da noch Zeit ist bis die Mädels kommen husche ich nochmals rüber um ihn Hallo zu sagen. Wie ich das mache steht auf einmal Nafi neben mir und als ich mich umdrehe steht auch Zwergi hinter mir, die müssen noch schön Gas gegeben haben was mir Zwergis roter Kopf auch bestätigt. Zum Glück wird bei dem Lauf die Zeit in der Wechselzone nicht mit eingerechnet und somit kann ich in Ruhe noch meine Jacke ausziehen und sie Zwergi geben.
Begebe mich jetzt auf die Strecke und so 15m vor mir sehe ich Roland laufen, wobei ich es nicht schaffe den Abstand auf ihn zu verringern, ein Blick auf die Uhr zeigt mir warum. 4:00min/km ist schon sehr flott.

 
Roland zischt ab wie eine Rakete!                       Thomas eher weniger!       

Anscheinend will er auch ohne Vorsprung von Nafi vor mir ihm Ziel sein, da entschließ ich mich erstmals den Abstand beizubehalten und zu schauen wer den längeren Atem hat.
KM1 - die erste Wende, ich laufe die Wende extra außen an um Roland zu verheimlichen wie groß sein Vorsprung ist. Der Abstand fängt nun an kleiner zu werden und noch bevor ich mit Roland auf gleicher Höhe bin, sagt er zu mir: „Sehen tu ich dich noch nicht aber hören tu ich dich schon!“ (Warum eigentlich?) Nach einem kurzen gemeinsamen Stück, verabschiede ich mich von ihm und laufe weiter mein Tempo. Kurz nach KM2 stehen nun die Mädels und feuern mich/uns kräftig an.


Hurra, ich bin auch scharf auf einen Bild - war aber auch das Einzige!

KM3 die zweite Wende, hab für die 2km jetzt 8:17 gebraucht, merke jetzt das ich nicht gerade in Topform bin aber in großen und ganzen bin ich zufrieden. Jetzt auf dem Weg zurück zum Ziel sehe ich das Roland doch schon einen Rückstand auf mich aufgerissen hat, aber sicher keine 1 1/2 Minuten wie er sich das bei dem Kilometer vorgestellt hatte. Kurz bevor ich das Ziel erreiche kommt mir auch Thomas entgegen der beim vorbeilaufen mit mir abklatscht.

 
Jeder kommt ins Ziel!

Jetzt ist es Zeit für den Zielsprint, kann noch ein paar Läufer überholen. Den Gegenangriff eines Läufers kann ich mit Müh und Not noch abwehren da wir gemeinsam über die Ziellinie laufen.
Bevor ich zu Thomas zurücklaufe um ihn „Begleitschutz“ zu geben feuere ich noch Roland bei seinen Zieleinlauf an weil zum begleiten war der Abstand zu gering. Nachdem jetzt alle im Ziel sind holen wir uns einen warmen Tee und eine Flasche Gatorade bevor wir uns nach einem kurzen Plauscherl wieder heimfahren.


Wir haben es geschafft!


Heute hat sich auch meine Zwergi Tee und Gatorade "läuferisch" verdient!

 
Sowie alle anderen natürlich auch!

Ps.: Beim Plauscherl verrät mir Roland warum er anfangs so schnell unterwegs war, seine Uhr zeigte ihm Anfangs das er mit über 5min/km unterwegs ist was für ihn auf diese Distanz doch etwas langsam ist. Nach einer Tempo Verschärfung zeigte sie ihm wenigstens 4:30 was schon eher sein Leistungsniveau entspricht. Als er dann bei KM1 eine Zwischenzeit nahm sah er das er für den Kilometer nur 4:12 gebraucht hat und da nahm er dann vorsorglich etwas Tempo raus.
 
   
Werbung  
  "